Mervat Abu Harb, 30-jährige Palästinenserin und mit Ihrem Mann und den den beiden Kindern wohnhaft in Flörsheim-Dalsheim, hatte für ein weiteres Treffen der Gemeinschaft für Flüchlinge, miteinander@floersheimdalsheim.de, einen ausführlichen Vortrag vorbereitet. In diesem hob sie die Gemeinsamkeiten der islamischen und christlichen Kultur hervor und ging auf Voruteile beider Kulturkreise ebenso ein, wie auch auf die Besonderheiten, die beide in ihrem jeweiligen Glauben vereint.

Als besonders hervorzuheben ist, dass sie den 15-minütigen Vortrag komplett in der deutschen Sprache hielt, welche die ausgebildete Rechtsanwältin seit rund einem Jahr intensiv erlernt.

Dem Vortrag schloss sich eine angenehme und gute Diskussionsrunde an, die von Matthias Kirsch, Diakon und Initiator von miteinander@floersheimdalsheim.de, professionell geleitet wurde.

In der Gruppierung haben sich derzeit nahezu 30 Bürgerinnen und Bürger zusammengschlossen, um MITEINANDER in und um Flörsheim-Dalsheim Flüchtlinge und deren Familien in vielfältiger Weise zu unterstützen.

Nachfolgend finden Sie einen Link zum Bericht der Wormser Zeitung.

Werbung für Toleranz (Wormser Zeitung, 15.03.2016)