Anfang Mai hat der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz die Liste der Projekte bekanntgegeben, die im Jahr 2015 aus dem Investitionsstock des Landes gefördert werden.

Landesweit erhalten 221 Vorhaben eine Landesförderung in Höhe von insgesamt 24 Mio. Euro. Auf die Verbandsgemeinde Monsheim entfällt dabei ein weit überproportionaler Anteil von 0,6 Mio. Euro an Zuschüssen für vier wichtige Infrastrukturprojekte. Darüber informierte Minister Lewentz den Monsheimer VG-Bürgermeister Ralph Bothe.

Die größte Einzelförderung entfällt mit 234.000 Euro auf die Ortsgemeinde Flörsheim-Dalsheim. Hier sollen in 2015 und 2016 vier weitere Straßen im historischen Ortskern von Dalsheim erneuert und mit neuer Straßenbeleuchtung versehen werden. Es handelt sich dabei um die Vordergasse, die Burggasse, die Schloßgasse und einen Teil der Straße „Am Obertor“, welche so ausgebaut werden sollen, wie es zuletzt bereits in anderen Straßen innerhalb der Fleckenmauer geschehen ist. Die Gesamtkosten dieser Maßnahme, die spätestens zum Fleckenmauerfest 2016 abgeschlossen sein soll, belaufen sich voraussichtlich auf 730.000 Euro.