Pressemitteilung des LBM Worms vom 25.6.2014
B 271 - Ausbau der Ortsdurchfahrt Flörsheim-Dalsheim unter Vollsperrung

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Worms informiert, dass ab kommenden Montag, 30. Juni, der B 271 - Ausbau ab der K 36 (Philipp-Merkel-Straße) bis Ortsausgang in Richtung Ober-Flörsheim (Höhe Weingut Schales) beginnt.

Die Bauarbeiten reichen bis zur Kreuzungsmitte.

Der Verkehr auf der K 36 und der B 271 vom Bahnhof kommend wird durch eine Baustellenampel geregelt. Ein Abbiegen aus der K 36 in die B 271 ist nur in Richtung Bahnübergang möglich. Dieser Bauabschnitt soll voraussichtlich 1 Monat dauern.

Parallel hierzu laufen die Ausbauarbeiten im Bereich der  Lachgrabenbrücke weiter. Die B 271 (Alzeyer Straße) darf ausschließlich von Anliegern ab der Bahnhofstraße bis zur Lachgrabenbrücke einseitig  befahren werden.

Die Zufahrt zur Feuerwehr ist über den Bahnübergang und über die K 36 (Philipp-Merkel-Str.) möglich.

Seit dem 10. März 2014 wird der alte Asphaltbelag der Ortsdurchfahrt der B 271 auf einer Gesamtlänge von rd. 1.800 Meter abgefräst und durch eine Frostschutzschicht sowie neue Asphaltschichten ersetzt. Die Gehwege sind nur in dem Bereich des Abbruches der Lachgrabenbrücke betroffen. Außerdem wird die Wasserleitung im Bereich Weinbergstraße bis Bahnübergang durch den Wasserwerk Zweckverband Seebachgebiet erneuert.

Zahlen und Fakten:
Geplante Bauzeit: bis Herbst 2014
Ausbaulänge: rd. 1.800 Meter
Fahrbahnbreite: 6,90 Meter
Baukosten: ca. 1,4 Mio. Euro


Moorgasse
Ab 30.06. wird die Moorgasse als Umleitungsstrecke für den Ausbau der B 271 ausgeschildert. Damit einhergehend wird in der Moorgasse ein Halteverbot ausgesprochen und durch entsprechende Beschilderung gekennzeichnet.
Die Anwohnerinnen und Anwohner werden um Verständnis für diese Unannehmlichkeiten gebeten. Sobald der Ausbau des Teilstücks abgeschlossen ist, werden die Umleitung und das Halteverbot umgehend aufgehoben.

Der Ausbau der B271 ist eine Bundesangelegenheit. Die Ortsgemeinde, wie auch das zuständige Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Monsheim haben hier nur geringe Einflussmöglichkeiten, versuchen aber die Erreichbarkeit für unsere Gewerbebetriebe, Anlieferer, Gäste und Anwohner bestmöglich sicherzustellen.

Lachgrabenbrücke
Durch die Ausbaumaßnahme des Landesbetriebs Mobilität an der B 271 sind mehr oder weniger alle autofahrenden Mitbürgerinnen und Mitbürger nachteilig betroffen. Die Anwohner der Umleitungsstrecken zusätzlich durch Lärm und die durch die ungewohnte Vielzahl von Fahrzeugen ausgehenden Nachteile.

Sobald der Umbau der Lachgrabenbrücke (zwischen den Anwesen Alzeyer Straße 71 und 73) beginnt, wird auch der Fußgängerverkehr nach derzeitiger Einschätzung betroffen sein. Durch die Ausschachtung bis auf die Sohle des Lachgrabens wird eine so breite Baugrube entstehen, dass eine notdürftige Überbrückung für Fußgänger nicht mehr möglich sein wird. Folge hiervon wird sein, dass auch der Fußgängerverkehr umgeleitet werden muss.

Die Bevölkerung muss insoweit um Verständnis gebeten werden. Wann genau mit dieser Maßnahme begonnen wird, ist derzeit wegen der Umstellung der Planungen noch nicht bekannt.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Ortsbürgermeister
Volker Henn

Den derzeit der Ortsgemeinde  vorliegenden aktuellen Bauzeitenplan zum Ausbau der B271 können Sie sich unter nachfolgendem Link zur Information ansehen. Änderungen werden an gleicher Stelle veröffentlicht.