DSL-Ausbau in Flörsheim-Dalsheim abgeschlossen-Internet-Zugänge bis zu einer Bandbreite von 100 Mbit/s möglich

FLÖRSHEIM-DALSHEIM – Ab sofort besteht für alle Bürgerinnen und Bürger in Flörsheim-Dalsheim die Möglichkeit, Internet-Zugänge mit einer  Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s zu erhalten. Damit steht – nach Mörstadt – nun auch in dieser Gemeinde die aktuell modernste Telekommunikationsinfrastruktur zur Verfügung. Voraussetzung ist allerdings der Wechsel zu dem Anbieter INEXIO, welcher den Ausbau auf der Basis eines Kooperationsvertrages mit der Verbandsgemeinde vorgenommen hat.
Zuvor hatte die Verbandsgemeinde Monsheim in Flörsheim-Dalsheim und auf der Verbindungstrasse nach Mörstadt auf einer Länge von insgesamt 25 Kilometern Leerrohre verlegen lassen und einen Betrag von 320.000 Euro allein in die DSL-Erschließung der Gemeinde Flörsheim-Dalsheim investiert.


Nach Überzeugung von VG-Bürgermeister Ralph Bothe ist dieses Geld gut angelegt: „Der Zugang zum schnellen Internet ist bereits heute ein entscheidender Standortfaktor und wird maßgeblichen Einfluss auf die zukünftige strukturelle Entwicklung unserer Gemeinden haben. Daher ist es Ziel der Verbandsgemeinde, schnellstmöglich für alle sieben Gemeinden eine zeitgemäße Anbindung an das Glasfasernetz zu schaffen.“
„Das Internet und die Kommunikation über das Netz bestimmen heute in weiten Teilen unser Leben“, erläutert VG-Projektleiter Lars Janson. „Das beginnt in der Schule und im Studium, wo Recherchen im Internet inzwischen zwingend erforderlich sind. Das geht weiter über die berufliche Nutzung – eventuell auch als Homeoffice-Arbeitsplatz – und reicht natürlich weit in den privaten Bereich wie zum Beispiel den Austausch von Bildern mit Freunden und Verwandten oder das Fernsehen übers Internet. Die Voraussetzung für alle diese Anwendungen ist eine leistungsfähige Anbindung an die weltweite Datenautobahn.“
Die hat das saarländische Telekommunikationsunternehmen INEXIO nun fertiggestellt. In den letzten Wochen und Monaten wurden Glasfaserkabel in die von der Verbandsgemeinde verlegten Leerrohre eingebracht und die erforderliche Technik – sogenannte DSLAMs – in den Orten aufgebaut. Angebunden ist das regionale Netz an das INEXIO-Backbone entlang der A61. Diese überregionale Verbindung übermittelt die Datenpakete in Lichtgeschwindigkeit an die zentralen Knotenpunkte des World Wide Web. In Zukunft wird zudem eine zweite Anbindung über die A63 und die A6 erfolgen.
Mit dem Glasfaserausbau bis in die Orte verkürzt sich die verbliebene Strecke der Kupferkabel auf wenige hundert Meter. Damit sind jetzt Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s erreichbar. „Eine hervorragende Anbindung, wenn man bedenkt, dass man für HDTV über das Netz eine Bandbreite von rund 12 Mbit/s benötigt“, verdeutlicht INEXIO-Beraterin Anja Schramm. „Damit sind bei der jetzigen Versorgung auch zukünftige Anwendungen im Netz auf der vorhandenen Infrastruktur ohne Probleme darstellbar.“
 
Informationen zu den Breitbandtarifen von INEXIO erhalten Sie unter www.myquix.de oder bei einem der Beratungstermine in den Orten:
 
7. Mai 2012 Flörsheim-Dalsheim von 16:00 Uhr - 19:00 Uhr in der Realschule
9. Mai 2012 Wachenheim von 16:00 Uhr - 19:00 Uhr im Bürgerhaus
15. Mai 2012 Mölsheim von 16:00 Uhr - 19:00 Uhr in der Eintrachthalle