Am vergangenen Sonntag war es wieder einmal soweit, die Ortsgemeinde Flörsheim-Dalsheim veranstaltete zum dreizehnten Mal in Folge im Bürgerhaus einen Seniorennachmittag. Den Lehren aus der Vergangenheit war es zu verdanken, dass die Veranstaltung reibungslos und zur vollsten Zufriedenheit aller ablief. Die positiven Reaktionen der Seniorinnen und Senioren, die sich gut unterhalten und versorgt zeigten, sollten es für die Ortsgemeinde eine Selbstverständlichkeit sein lassen, diese Veranstaltung auch im nächsten Jahr als feste Größe in unserem Veranstaltungskalender aufzunehmen und durchzuführen. Der positive Anklang dieser Veranstaltung ist sicherlich Ansporn für die Ausrichter dieser Veranstaltung.

Ich möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und mich ganz herzlich bei den Akteuren der Tanzgruppe 50 plus des TSV, mit Ihrem Tanzlehrer Wolfgang Fries und der Chorgemeinschaft, vertreten durch den Männerchor, mit seinem Dirigenten Erwin Kroll bedanken. Die Theatergruppe unter der Leitung von Frau Beate Strubel trug durch deren Neumitglied, Frau Förster das Gedicht „Das Zipperlein“ vor, Tamina Hartmann, Beate Strubel spielten das Stück „Mangelware“ vor und der als Herold über unsere Ortsgrenzen hinaus bekannt gewordene Heinz Korst brillierte zunächst mir 7 kleinen rheinhessischen Gedichten und am Ende brachte er mit dem Vortrag, „Die Palstikdutt“ die Lachmuskeln kräftig in Schwung, hatte damit die Lacher klar auf seiner Seite.

Die Landfrauen, Iris Christmann, Gabi Frey, Annick Blüm, Roswitha Fingerle, Ingrid Eigenbroth, Ingrid Rissel, Ruth Graf und Karin Henn haben samstags die Tische eingedeckt und für eine tolle Tischdekoration Sorge getragen. Hierbei wurden Sie von Rolf Hauck und Pacal Lang unterstützt, die die Bestuhlung herrichteten. Frank Sagadin installierte die Technik für die Tonübertragung. Die Vorbereitung und Bewirtung sonntags wurde geschultert von meinem Amtsvorgänger Gerhard Rohwick, des Sohn und erstem Ortsbeigeordneten Tobias Rohrwick, sowie dessen Ehefrau Kreta, den Ortsbeigeordneten Joachim Bähr und Frank Sagadin, sowie deren Ehefrauen Petra und Ute, Gabi und Uwe Schmidt, Ralf Hauck, Michelle Sagadin, Hans Rupert Bollinger, Peter Roncossek, Peter Wierer und Karin Henn.

Dem Helferteam und den Akteuren gegenüber spreche ich auf diesem Wege nochmals den aufrichtigen Dank der Ortsgemeinde aus und freue mich mit ihnen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Nachfolgend können Sie den geplanten Bauablauf für den Ausbau der Alzeyerstraße im Ortsteil Flörsheim einsehen. Für die Unannehmlichkeiten während der Ausbauphase wird um Verständnis gebeten. Die Baufirma wird diese so gering wie möglich halten.



Vorstand der Landfrauen mit dem Osterbrunnen

Am Sonntag, 2.4.2017 war es soweit. Ein lange ins Auge gefasster Wunsch der Landfrauen wurde wahr und sie konnten gemeinsam mit vielen Flörsheim-Dalsheimern ihren 1. Osterbrunnen präsentieren.

Maßgeblich zur Gestaltung des Brunnens hat die ortsansässige Schaustellerfamilie der Vergnügungsbetriebe Brück beigetragen. Deren Inhaber Hans Brück hat nicht nur das Untergestell hergerichtet, sondern dieses auch der Ortsgemeinde für spätere Osterbrunnen gespendet. Wie immer in gewohnt massiver Ausführung. Hierfür herzlichen Dank von den Landfrauen und der Ortsgemeinde.

Der Dank seitens der Ortsgemeinde gilt aber auch den Landfrauen, die dieses Untergestell mit frischem grün und zahlreichen Ostereiern verzierten und so zu einem wahren Osterbrunnen verwandelten.

Im Anschluss an die Ansprachen der Vorsitzenden Iris Christmann, des Ortsbürgermeisters Volker Henn und einer kleinen Geschichte rund um die Entstehung durch dessen Ehefrau Karin, konnte bei leckeren Wein- und Saftspenden, wie auch bei Ostereiern und Fleichwurst der Nachmittag ausklingen. Für die Fleischwurstspende möchten sich die Landfrauen bei der Metzgerei Clauss in Oberflörsheim bedanken.